Brunnenbau in Dresden und ganz Sachsen

Seit der Jahrtausendwende, bohrt unser Unternehmen vorzugsweise Brunnen in Dresden und im gesamten Gebiet des Freistaats Sachsen. Der Brunnnenbau in Sachsen hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Wurden früher, fast ausnahmslos, Schachtbrunnen erstellt so wird heute gebohrt und der Brunnen dementsprechend als Bohrbrunnen bezeichnet.

Mithilfe unseres Partnerunternehmens aus Bernau können wir jetzt auch für unsere Kundschaft in Berlin und Brandenburg den Bereich Brunnenbau abdecken.

Schachtbrunnen

Vorteile: Grund-, Sickerwasserspeicher mit hohen Puffereffekt

Nachteile: Hohe Kosten pro m ab 1000 €/m

Meist nur Sicker bzw. Oberflächenwasser und damit anfällig für Verunreinigung und Niederschlags- abhängigkeit

Bohrbrunnen

Konstant hohe Förderleistung mit hohen Sauberkeitsgrad

Günstige Kosten pro m ab 100 €/m

Unabhägigkeit von Niederschlag und Klimaveränderungen muss bis ins vorhandene Grundwasser abgeteuft werden

Nach Beendigung der Bohrarbeiten wird der Brunnen mit dem sogenannten Brunnenausbau fertig gestellt. Der Ausbau besteht aus zertifizierten, trinkwasserneutralen, dickwandigen Plastikmaterial. Die Nutzung für Trinkwasser lässt sich leicht an der Farbe Blau erkennen.

Beginnend von oben besteht der Brunnenausbau meist aus folgenden Ausbaustrecken: Vollrohr, Filterstrecke, Bodenkappe
Die Filterstrecke wird mit abgestimmten Filterkies umschüttet, darüber folgt der Gegenfilter. Die gesamte Filterstrecke wird mit Quellton nach oben abgedichtet. In den nun vorhandenen Brunnen wird die Tauchpumpe eingebaut, welche über die Steigleitung das Grundwasser nach über Tage fördert.

Beim Pumpversuch wird die Leistung des Brunnens dokumentiert und die Absenkung des Grundwasserspiegels festgestellt. Mit diesen Daten lassen sich nun in Abstimmung mit den Kundenwünschen die nötige Tauchpumpe genau bestimmen.

Ein Wort noch zum Brunnenausbau, der Durchmesser hat keinen nennenswerten Einfluss auf die Förderleistung des Brunnens. Der Ausbaudurchmesser wird von der nötigen Pumpe bestimmt. Hier bieten wir im Gartenbrunnen den Bereich von 2″ bis 6″ an. Die preisgünstigsten Tauchpumpen liegen im 3″ und 4″ Bereich.

Ein größerer Ausbau als nötig verursacht meist nur höhere Kosten mit dem Risiko das die Tauchpumpen nicht mehr optimal gekühlt werden können.

Brunnenausbauzeichnung

Rechtliche Grundlagen:

Das niederbringen von Gartenbrunnen zur Eigennutzung im Brauchwasserbereich unterliegt nach sächsischen Wasserhaltungsgesetz der Anzeigenpflicht. Das heißt, eine formelle Anzeige an die untere Wasserbehörde in Verbindung mit der Bohranzeige an das geologische Landesamt für Umwelt & Geologie reicht völlig und wird nur in ausgewiesenen Wasserschutzzonen untersagt.

Anzeige Brunnenbohrung in Sachsen und mehr Info finden Sie unter: amt 24.de

Bei den nötigen Anzeigen sind wir Ihnen gern behilflich, unsere langjährige Erfahrung zusammen mit eigenen Qualitätsansprüchen sichern wir Ihnen eine qualitätsgerechte Arbeit zu, welche durch unsere Mitgliedschaft in der Innung der Brunnenbauer untermauert wird.

Gern unterbreiten wir Ihnen ein kostenfreies Angebot und beraten sie gern bei offenen Fragen.

Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular oder wir freuen uns auf Ihrem Anruf.